Eislaufen hat in St. Jodok Tradition

Ich bin in St. Jodok aufgewachsen und kann mich seit meiner frühesten Kindheit daran erinnern, dass der Eislaufplatz für uns Kinder und Jugendliche immer ein beliebter Treffpunkt war.

So ist es auch immer noch. Während auf der einen Hälfte des Platzes die kleinen Eisprinzessinnen ihre ersten Pirouetten wagen und Kinder fangen spielen, geht es auf der anderen Hälfte des Platzes härter zur Sache. Hier spielen die älteren Jungs (und manchmal auch ein paar Mädels) Eishockey.

Eislaufen in St. Jodok
Natureislaufplatz St. Jodok

Der Natureislaufplatz wird jeden Winter vom Eishockeyverein St. Jodok vorbildlich gewartet. Und der Winter dauert hier recht lang, denn die schattige und kalte Lage neben dem Bach ist für Natureis wie geschaffen. So gibt es normalerweise von Mitte Dezember bis Ende Februar super Verhältnisse zum Eislaufen. Vor ca. 12 Jahren wurde von der Eishalle Sterzing eine gebrauchte Eismaschine gekauft, die in St. Jodok noch immer ihre Dienste leistet.

Während der Weihnachtsferien, in den Semesterferien und an Wochenenden hat abends von 18.00 – 22.00 Uhr ein gemütliches Holzhaus zum Wärmen und für kleine Stärkungen zwischendurch geöffnet. Besonders freut es mich, dass seit dieser Saison Rauchverbot herrscht. Der Erlös aus dieser „Eisbar“ ist die einzige Einnahmequelle des Eishockeyvereins, denn das Eislaufen selbst ist für Groß und Klein bei freiem Eintritt möglich – abends natürlich mit Beleuchtung und bei flotter Musik.

Und so hat alles angefangen….

Eishockeybegeisterte Jugendliche haben bereits im Winter 1966/67 einen Eislaufplatz in St. Jodok angelegt. 1971 wurde eine Sektion Eishockey im Sportclub St. Jodok installiert und seit 1987 wurde unter dem Namen EHC Raiba St. Jodok ein eigener Verein gegründet.

Erwähnenswert ist vor allem, dass der EHC St. Jodok ein generationenübergreifender Verein ist. Die aktiven Mitglieder haben seit Jahrzehnten eishockeybegeisterte Kinder aus dem Ort und der näheren Umgebung selbst trainiert und damit für den eigenen Nachwuchs gesorgt. Diese Saison spielt die Kampfmannschaft des EHC St. Jodok beim Hockey Cup Tirol und schlägt sich bisher sehr gut.

Der Spielerkader umfasst mittlerweile 33 Aktive im Alter von 18 bis 65 Jahren. Darunter sind immer noch drei Spieler aus der Geburtsstunde des Eishockeys aktiv dabei!

Mannschaft des EHC Raiba St. Jodok
Mannschaft des EHC Raiba St. Jodok

Mit den Maßen von 58 x 28 m, Kunststoffbanden und Plexiglasumrandung erfüllt der Eislaufplatz St.Jodok alle nötigen Voraussetzungen für Liga-Spiele.  Linien und das Vereinslogo in der Mitte des Platzes sorgen für perfektes Wettkampflair. Wer also einmal das Hockeyfieber spüren und bei einem Heimmatch die Jodoker unterstützen möchte, kann dies gerne an folgenden Terminen machen:

07.01.2017 um 21.00 Uhr gegen EC Sellraintal Wolves

14.01.2017 um 19.00 Uhr gegen EC Vikings Zirl

21.01.2017 um 19.00 Uhr gegen HC Torpedo Innsbruck

25.01.2107 um 19.00 Uhr gegen EC Vikings Zirl

28.01.2017 um 19.00 Uhr gegen EC Sellraintal

Heimspiel in St. Jodok
Hockeyspiel in St. Jodok

 

Weitere Informationen gibt es auf der vereinseigenen Facebookseite: https://www.facebook.com/EHC-Raiba-StJodok-150104361698761/?fref=ts

Oder einfach einmal zum Eislaufen vorbeikommen!

 

(Visited 444 times, 1 visits today)

Ausgangsort