E-Bike: Aufstieg mal anders

Eigentlich bin ich keine Mountainbikerin und vor 2 Jahren war ich noch der Überzeugung, wenn ich nicht zu Fuß auf einen Berg komme, dann bleibe ich eben unten. Aber manchmal kommt es im Leben anders als man denkt:

Mein Mann hat mich zu einer Probefahrt auf einem Leih-E-Bike überredet. Und dieser eine Tag hat mein Denken über das Radfahren am Berg verändert. Eh ich mich versah, war ich stolze Besitzerin eines eigenen E-Bikes.

Der Hauptgrund für diese Entscheidung liegt auf der Hand: Schon bei zwei Personen kommt es selten vor, dass beide die gleiche Kondition haben – bei Freundesgruppen wird es noch viel schwieriger. Mit einem E-Bike kann man diese Unterschiede ganz leicht ausgleichen. Ich fahre bergauf eben mit einem leichteren Gang als mein Mann und oben sind wir trotzdem beide gleichzeitig und noch dazu gleich müde, oder besser gesagt: gleich fit. Denn, obwohl man ständig in Bewegung ist, hat man nie das Gefühl, dass man sich überanstrengt.

Da, wo die Tour zu Fuß früher oft schon geendet hat, nämlich auf einer Hütte – fängt sie dank des E-Bikes gerade erst an. So kann man zum Beispiel im Gschnitztal auf das Padasterjochhaus oder die Tribulaunhütte radeln, oben die Bergschuhe aus dem Rucksack packen und noch auf einen der umliegenden Gipfel steigen. Tolles Gefühl, wenn man weiß, dass man später nach einer ausgiebigen Hütteneinkehr nur mehr eine Abfahrt und keinen Abstieg vor sich hat.

Das “Bike-and-Hike”-Fieber hat mich also infiziert und ich freue mich schon auf den Sommer und die vielen schönen Touren, die man auf diese Art und Weise machen kann.

Solange die höher gelegenen Berghütten noch nicht geöffnet haben, gibt es im Navistal ein Paradies für Bergradler. Die bei Wanderern seit jeher beliebte Naviser Almenrunde kann man nämlich per Mountainbike oder E-Bike ebenfalls absolvieren. Einkehrmöglichkeiten gibt es jetzt schon auf der Naviser Hütte (täglich außer Montag) und auf der Peeralm (täglich). Da kommt auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Ab Mitte Juni hat man die Qual der Wahl bei der Auswahl der Einkehr, denn dann haben im Navistal insgesamt 7 Almen ihre Türen (und Sonnenterrassen) für hungrige und durstige Radfahrer und Wanderer geöffnet.

Und für alle, die selbst noch kein E-Bike besitzen, aber gern einmal eine Testfahrt absolvieren möchten, kann man im Dorfzentrum von Navis E-Bikes für € 20,–/Tag leihen.

Roland und Walli
E-Bike Verleih Navis
E-Bike-Verleih Navis
Roland und Walli

 

Walli und Roland Geir, selbst zwei passionierte Radfahrer, organisieren den Verleih für den TVB Wipptal. Roland ist ein Idealist und kennt sich aufgrund seiner langjährigen Erfahrung bei Fahrrädern perfekt aus. Die E-Bikes werden regelmäßig gewartet und so wird sichergestellt, dass sie gut funktionieren und in einem Top-Zustand sind. Seine Frau Walli nimmt die telefonischen Voranmeldungen – die dringend empfohlen werden – entgegen. Also einfach für kommendes Wochenende ein Bike buchen, Anruf genügt: 0043-664-2427455.

 

(Visited 336 times, 1 visits today)

Ausgangsort