Schitourenurlaub mit Öffis

Mit den Tourenschi unterwegs mit ÖFFIS (Öffentlichen Verkehrsmitteln) in den Bergsteigerdörfern St. Jodok, Schmirn und Valsertal, organisiert von der Sektion Alpenverein TK-Linz.

Schon Monate vorher planen wir für unsere Vereinszeitung und unser Tourenportal auf www.alpenverein.at/tk-linz die verschiedensten Touren. Darunter finden sich immer mehr „ÖFFI Touren“. Sie liegen mittlerweile unserer Sektion sehr am Herzen. Wenn man ÖFFI Touren realisieren möchte, ist ein meistens nur ein kleiner Mehraufwand notwendig. Das übernehmen wir Tourenleiter gerne für unsere Gruppe. Ungewohnt war für viele das Wie und Was. “Wia soi denn des gehn?”; “Wia tuan ma do mit de Schi?”; “Wo tua i de Schischua hin?”, so die Fragen einiger.

Schon acht Wochen vorher besorgten wir über Internet die Zug-Fahrkarten. Supergünstig mit dem ÖBB Sparticket: um € 19,00 von Linz nach Innsbruck. Kostenlos ging es weiter mit der S4 und der Gästekarte (diese wurde uns schon vor der Anreise vom Hotel per Email übermittelt) nach St. Jodok. Nach ca. vier Stunden Fahrzeit und anschließenden sieben Minuten Gehzeit zum Bergsteigerhotel „Das Lamm“ wurden wir von Petra, Patrick und Valentina freundlich empfangen. Schon bei der Ankunft fühlten wir uns sehr wohl. Unser Fazit: Eine Anreise mit dem Auto wäre zwar in etwa in der gleichen Zeit, aber niemals so stressfrei möglich. Leider ist das Hotel Bergsteigerhotel “Das Lamm” wegen eines Pächterwechsels aktuell geschlossen, aber es gibt mit dem Geraerhof noch einen zweiten Gasthof im Ort, der mit Öffis genauso gut erreichbar ist.

Kirche im Bergsteigerdorf St. Jodok
Kirche im Bergsteigerdorf St. Jodok

Schon am nächsten Morgen, wie auch in den Tagen darauf, wartete Christoph Mader vom Geraerhof, unser Taxichauffeur, pünktlich vorm Haus. Schnell wurden unsere Schi in die Autos (inkl. Schneeketten) verfrachtet, neun Schitourenbegeisterte in die schönen Täler von Vals und Schmirn zu den Ausgangspunkten chauffiert und nach der Tour wieder zur gewünschten Zeit abgeholt. Auf der Fahrt gab er uns ortskundig die besten Tipps für schöne und machbare Schitouren für die folgenden Tage. Ein toller Mehrwert für uns, die wir ja alle zum ersten Mal in dieser lieblichen Gegend waren. Für diesen Taxidienst mussten wir, dank Tourismusverband, nichts zahlen.

Skitour zur Vennspitze
Skitour zur Vennspitze – Abfahrt im unteren Bereich

Am Höhepunkt, trotz leichteren Ausrutschern unseres Wetterfrosches, durften wir bei Sonnenschein und Pulverschnee die Hänge der Vennspitze begeistert hinunter kurven. Die „Leitn“ und der Sattelberg waren schöne, vor allem sichere Anstiege, bei unseren, leider nicht ganz stabilen Wetter- und Schneeverhältnissen. Zum Abschluss gab es immer einladende Einkehr Möglichkeiten auf Almen und in Gasthäusern, wo wir die schönen Touren mit heimischen Produkten genüsslich und froh gelaunt ausklingen lassen konnten.

Gipfelkreuz am Sattelberg
Gipfelkreuz am Sattelberg

Ja alles hat ein Ende, auch unsere Tourentage. Am Abreisetag schafften wir noch eine Abschlusstour auf die Sattelbergalm bei Sonnenschein. Kurz noch ein „Zaumsitz`n“ bei Kaffee und Kuchen und ab ging es mit Sack und Pack zum Bahnhof St. Jodok. Pünktlich war die Lokalbahn, kurz der Aufenthalt in Innsbruck, flott und bequem auf den reservierten Plätzen die Fahrt nach Linz. Unser Versprechen: wir kommen wieder!

Zu den Autoren: Hans & Elfi Ullrich sind begeisterte ÖFFI Fahrer und organisieren schon seit Jahren für die Sektion TK Linz Bergwanderungen und Schitouren mit Bus und Bahn, die auf www.alpenverein.at/tk-linz unter “Tour & Natur” zu finden sind. Weitere Infos zur Mobilität vor Ort im Bergsteigerdorf sowie zum Skitourentransfer: www.wipptal.at/einfach-mobil

Schitouren mit Öffis
Schitour mit Öffis ins Bergsteigerdorf St. Jodok, Schmirn und Vals – Alpenverein TK Linz

 

 

(Visited 157 times, 1 visits today)

Ausgangsort